Koordination Ehrenamt

Seit Mitte Januar 2016 gibt es nun die Koordinierungsstelle Ehrenamt bei der Diakonischen Jugendhilfe Bremen. Eine erste Zwischenbilanz der Arbeit findet man hier im Anhang.

Im Flüchtlingsbereich betreuen Alten Eichen, St. Petri und die Diakonische Jugendhilfe Bremen (jub) ca. 200 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge. Sie leben in großen Inobhutnahmeeinrichtungen mit bis zu 50 Plätzen, in einzelnen oder verbundenen Wohngruppen für unbegleitete Minderjährige, in Regelwohngruppen, im betreuten Jugendwohnen oder in Einzel- oder Zweierappartements. Aufgrund der in den letzten Jahren gestiegenen Anzahl an unbegleiteten Minderjährigen in Bremen befinden sich die Betreuungsstrukturen noch im Aufbau. Daher können nicht immer zügig Plätze in kleineren Einrichtungen gefunden werden und auch auf einen Schulplatz müssen die Jugendlichen häufig eine ganze Weile warten.
Um ihrem Bedarf und Bestreben nach Integration, nach einem guten und zügigen Spracherwerb, einer Jugendlichen angemessenen Freizeitgestaltung und nach Begegnungen mit Menschen, die ihnen ihre neue Lebenswelt näher bringen können, dennoch nachzukommen, ist freiwilliges soziales Engagement in der Jugendhilfe von entscheidender Bedeutung.
Dabei sind neben Geld- und Sachspenden, zum Beispiel für Sportbekleidung, für die Teilnahme an professionellen Deutschkursen, für Ferienfreizeiten oder Ausflüge insbesondere Zeitspenden von nicht zu unterschätzendem Wert:

* Mentoren oder Mentorinnen begleiten einen Jugendlichen als verlässliche Vertrauenspersonen über einen längeren Zeitraum. Die Art der Beziehung kann dabei ganz unterschiedlich und je nach Interessen von MentorIn und Mentee gestaltet werden.

*SprachlehrerInnen und SprachtandempartnerInnen vermitteln einer Gruppe von Jugendlichen oder einzelnen Jugendlichen Sprachkenntnisse in der deutschen Sprache. Je nachdem können im Gegenzug Arabisch-, Farsi-, Französisch- oder Englischkenntnisse ausprobiert und verbessert werden.

* NachhilfelehrerInnen kümmern sich um Nachhilfe im schulischen und Ausbildungsbereich, von Mathe, über Chemie, Informatik, Elektrotechnik sind hier keine fachlichen Grenzen gesetzt.

* Musikalisch, künstlerisch oder sportlich begeisterte und begabte Menschen führen die unterschiedlichsten Projekte mit den Jugendlichen durch, unter integrativen Aspekten häufig auch gemeinsam mit Jugendlichen, die in Bremen aufgewachsen sind.

So entstehen beim gemeinsamen Tun Begegnungen auf Augenhöhe.
Um die vielen Bedarfe und Angebote in diesem Bereich passgenauer zu vermitteln, um Freiwilligen Möglichkeiten zum Austausch und für Beratung, Begleitung und Qualifizierung zu bieten und um die hauptamtlichen Strukturen besser auf eine Zusammenarbeit mit Freiwilligen einzustellen, gibt es bei uns seit Januar 2016 die Koordinierungsstelle Ehrenamt.

Kontakt

Koordinierungsstelle Ehrenamt
Insa Bertram
Schiffbauer Weg 2
28237 Bremen
KoordinationEhrenamt@jub-bremen.de
Tel. 0421-988865-22

Download