Geschichte

Die Diakonische Jugendhilfe Bremen gemeinnützige GmbH wurde am 1.1.2011 gegründet. Gesellschafter der Diakonischen Jugendhilfe Bremen sind die Stiftung St. Petri Waisenhaus von 1692 in Bremen und die Stiftung Alten Eichen von 1596. Mit der Neugründung der neuen Gesellschaft verfolgen die beiden Stiftungen das Ziel ihre gute Kooperation in den letzten Jahrzehnten auszubauen und ihre Kräfte zu bündeln.

21

Die Träger der diakonischen Jugendhilfe in Bremen und das Diakonischen Werk Bremen e.V. haben sich mit Unterstützung der Bremischen Evangelischen Kirche der Aufarbeitung ihrer Arbeit während der Zeit der NS-Herrschaft angenommen. Im Rahmen dieser Aufarbeitung hat das Diakonische Werk Bremen e.V. die Bremer Kulturwissenschaftlerinnen Gerda Engelbracht und Dr. Andrea Hauser beauftragt, in Bremischen und auswärtigen Archiven und Sammlungen zu recherchieren, um herauszufinden, wie die Situation von Bremer Kindern und Jugendlichen war, die während der NS-Zeit in evangelischen Kinderheimen und Fürsorgeanstalten untergebracht waren.
Die  Ergebnisse dieser Recherche finden Sie hier.

2017 wurde eine Studie von Frau Engelbracht zur Geschichte des St. Petri Waisenhaus von 1692 von 1933-1945 vorgelegt.

Die ergebnisse finden Sie in kürze hier.

Alten Eichen –  wurde 1596 in Bremen als Waisenhaus gegründet und ist seitdem fester Bestandteil der sozialen Arbeit in Bremen – heute ist Alten Eichen eine moderne Jugendhilfeeinrichtung mit differenzierten Angeboten im stationären und ambulanten Bereich, sowie in der Jugendförderung.

Lit. Tipp: Angelika Timm, 400 Jahre – Vom Roten Waisenhaus zur Stiftung Alten Eichen 1596 – 1996. Die Geschichte eines Bremer Kinderheimes. Erschienen im Hauschild Verlag, Bremen, 1996

23

Die Geschichte des St. Petri Waisenhaus begann am 10. November 1692. Die Gründung erfolgte mit dem Ziel, die Kinder aus reformierten bedürftigen Familien aufzunehmen. Zur Eröffnung des Waisenhauses war die Zustimmung des schwedischen Königs erforderlich, denn seit dem Westfälischen Frieden wurde das Bistum Bremen durch den König von Schweden regiert.

Heute ist St. Petri eine moderne Jugendhilfeeinrichtung mit differenzierten Angeboten im stationären, teilsationären und ambulanten Bereich, sowie in der Jugendförderung und Kindertagesbetreuung.

Lit. Tipp: Karl-Heinz Wriedt. Bald Freud, bald Leid Die Geschichte der Stiftung St. Petri Waisenhaus von 1692 (230 Seiten, 27 historische Abbildungen) Dieses Buch können Sie zum Preis von 9 € bei uns erwerben.

Aktuelles

Die Projektplanungen des ORANGE HOUSE (Kreativ- und Therapiezentrum) schreiten voran

Juni 15th, 2017|Kommentare deaktiviert für Die Projektplanungen des ORANGE HOUSE (Kreativ- und Therapiezentrum) schreiten voran

Mitarbeiter*innen – Kickerturnier der diakonischen Kinder- und Jugendhilfeeinrichtungen

Juni 15th, 2017|Kommentare deaktiviert für Mitarbeiter*innen – Kickerturnier der diakonischen Kinder- und Jugendhilfeeinrichtungen

Studie St. Petri Waisenhaus 1933-45

Mai 10th, 2017|Kommentare deaktiviert für Studie St. Petri Waisenhaus 1933-45

Die Diakonische Jugendhilfe Bremen hat eine neue Einrichtungsleitung

April 30th, 2017|Kommentare deaktiviert für Die Diakonische Jugendhilfe Bremen hat eine neue Einrichtungsleitung

Eine Ära geht zu Ende – Cornelia Bein verabschiedet sich

April 25th, 2017|Kommentare deaktiviert für Eine Ära geht zu Ende – Cornelia Bein verabschiedet sich